rostan

Gabriele Rostan

Geboren in Alzenau/Unterfranken, wohnhaft bei Heilbronn. 1984 bis 1989 Aquarellmalerei und Eitempera bei Gisela Radu in Heilbronn, 2010 bis 2012 gegenständliche Malerei Acryl bei Karin Friedrich, Erlenbach. Atelierkurse bei Gudrun Schmitt in Würzburg, Unterricht bei Nathan Richardson in Lauffen. Seit 2013 Unterricht bei Künstlern der Kunstschulen in Gerlingen, Fabrik für zeitgenössische Kunst in Gaienhofen, Landesakademie Schloss Rotenfels, Internationale Kunstakademie Heimbach/Eifel, KA Bad Reichenhall und Rosenheim, Kempten/Allgäu, KA Augsburg, Europäische Kunstakademie Trier.

Malen ist für mich Kreativität mit allen Sinnen, ein Spiel mit Form und Farbe, Neugierde auf das Abenteuer mit bildnerischen Techniken und experimentelle Lust. Nach Jahren der gegenständlichen Malerei bevorzuge ich nun die Abstraktion, immer auf der Suche nach neuen Wegen beim freien Gestalten. Nicht eingeengt sein, mich einlassen auf verschiedene Techniken und Materialien, Fragmente und Teile zusammenfügen zu einem sinnvollen Ganzen – wenn das Ziel unbekannt ist, bin ich frei für Überraschungen. Ausprobieren, Neues hinzufügen und wieder wegnehmen, spielerisches Gestalten im Dialog mit meinem Bild bis zur Fertigstellung. Spannend sind für mich ungewöhnliche Kombinationen ganz verschiedener Materialien wie Erden, Asche, Zement, Rost, Bitumen, handgeschöpfte Papiere, Stoffe, Naturfarben.