Katja Grandpierre

Die Künstlerin ist eine Sammlerin zufälliger Eindrücke und Erfahrungen. In ihren neuen Bilder verarbeitet sie aktuelle Wahrnehmungen der Strömungen unserer Zeit. Paralleles und Gegensätzliches in unserer Gesellschaft wird dabei in ihren Arbeiten sichtbar. So unübersichtlich und komplex wie die Zeitströmungen wirken auch ihre Bilder. 

Licht, Linien, Vorder- und Hintergründiges schieben sich über- oder ineinander. Motive zerfleddern und lösen sich auf, um an anderer Stelle wieder kraftvoll aufzutauchen. Der Wechsel von Gegenständlichkeit und Abstraktion, häufig durchbrochen von Linien markieren Übergänge mit ihren einzigartigen Schwebezuständen.