Karin Waldmann

Zentrales Anliegen der Skulpturen aus Holz, Stein und anderen Materialien ist der Mensch in seinen verschiedenen Grundhaltungen, seiner Bewegung, Mimik und Persönlichkeit. Häufig sind einzelne Objekte in Gruppen zusammengefasst, um so aktuelle und gesellschaftspolitische Themen durch die Interaktion der einzelnen Elemente hervor zu heben.

Ausgeprägte Formen und gelegentlich entfremdete Farben unterstreichen die Thematik und die Individualität der einzelnen Objekte. Gelegentlich tritt die Skulptur durch ihre Beweglichkeit in Interaktion zum Betrachter. Bei manchen Objekten kann und soll durch Eingreifen eine neue Konstellation bewirkt werden.

Nach der gedanklichen, emotionalen Bearbeitung des Themas findet bei der Entstehung der Objekte eine gewollte Einordnung in die geplante Konstruktion statt. So ist dem Ausdruck des Unwillkürlichen in der Regel nur eine vage deutende Aussage zuzuordnen. Die Arbeiten entstehen meistens nicht spontan, sondern geplant und durchdacht.