Marion Hämer

wurde in Karlsruhe geboren, wo sie auch lebt und arbeitet.
Im Jahr 2009 fand sie zur Malerei, die sie seither intensiv betreibt.
in verschiedenen freien Kunstakademien erlernte sie bei namhaften Künstlern verschiedene, auch sehr unterschiedlichen Techniken, die ihre Malerei zu der machte, die sie heute ist.

Die Arbeiten sind nicht dynamisch betont, sondern sollen mit der dezenten, gut aufeinander abgestimmten Farbgebung eher durch ihre Harmonie beeindrucken. Dabei achtet sie sehr auf die Ausgewogenheit der Bildschwerpunkte und deren Wirkung im Gesamtwerk.
Die Bewegung in den Arbeiten entsteht nicht allein durch die melodische Dynamik des Striches sondern auch durch den Wechsel mit der Malerei. Es versinkt stets die ganze Form, wird aber noch durch die Schleier hindurch erahnt und erkannt. Das im Körper Sichtbare verschwindet langsam. Das Vorherige ist noch zu erahnen während das Gegenwärtige erscheint. Alles geschieht gleichzeitig

Bisher präsentierte sie ihre Unikate in Ausstellungen in Deutschland, Frankreich, Italien und in der Schweiz.